Tag 2 – Aufbau & Besuch aus Gallien

(Beitrag von Viktoria Melber, Katharina Riegler, Alena Schleritzko, Abelina Kreuter, Raphael Lugauer und Arthur Thim)

Hallo, i bims 1 Keks!

Tag 2, Lager oida! Am zweiten Tag war das Wetter vong der Niceigheit her nicht so am been. Aber das Aufbauen war vong der Niceigheit her sehr am been.

Sitzgarnitur Anna am Feuer

Das war das falsche Been der Kekse, jetzt geht’s normal weiter!

(Sollte sich jemand beim Lesen dieser ersten Zeilen etwas schwer getan haben gibts am Ende des Beitrags die Übersetzung in einfach verständlicher Sprache 😉 )

Vor dem Abendessen haben sich alle Lagerteilnehmer in Stämme (spartenübergreifende Kleingruppen) aufgeteilt und mussten sich einen Stammesnamen überlegen.

Stamm: "Ähhhh... UhUh"

Stamm: „Ähhhh… UhUh“

Stamm "Die fröhlichen Radler"

Stamm „Die fröhlichen Radler“

Zusätzlich haben sie die Aufgabe bekommen einen passenden Ruf als Erkennungssignal zu dichten. So war zum Beispiel der Ruf des Stammes der „Fröhlichen Radler“ folgender:

„Wer sind wir? Die fröhlichen Radler!
Wie sind wir? Fröhlich!
Was trinken wir nicht? Radler!“

Die fröhlichen Radler

Die fröhlichen Radler

Beim Kerzenlicht stellten sich unsere gallischen Freunde vor und erzählten uns von Miraculix verlorenem Zaubertrank-Rezept.

Unsere Gäste aus Gallien

Unsere Gäste aus Gallien

Danach wurde gesungen und die CaEx ließen den Abend zu späterer Stunden mit einer Runde Werwolf ausklingen, bevor alle todmüde in ihre Schlafsäcke krochen, um sich ein paar wohlverdiente Stunden Schlaf zu gönnen. Am Ende war es wieder ein spannender Tag,  der allen großen Spaß gemacht hat!

*) Übersetzung CaEx – Deutsch

Hallo, ich bin es, ein CaEx!

Es ist schon der zweite Tag des Lagers! Am zweiten Tag war das Wetter nicht so toll und ziemlich regnerisch. Beim Aufbauen haben wir aber trotzdem viel geschafft und unsere Lagerbauten sind jetzt fertig.

Um euch nicht weiter zu verwirren, schreiben wir den restlichen Beitrag in „normaler“ Sprache!